Vielen Dank Max Mustermann – Rechtschreibung ein Rankingfaktor?

Wir sind auch nicht immer perfekt. Rechtschreibfehler auf regioHosting.de

Prolog:

Unsere Webseite befindet sich aktuell in einer erweiterten Testphase. Wir haben uns für das Design entschieden und die Inhalte soweit grob eingestellt. Da wären wir beim Problem – „grob „. Warum findet uns Max Mustermann in unserer Testphase ? Das ist eine berechtigte Frage. Ein gängiger Weg die Keywörter zu testen ist Google Adwords. Mit google  (sorry Max) Google Adwords kann man sehr schnell feststellen welches Keyword geklickt wird und sich somit für eine organische Suchmaschinenoptimierung eignet, um später den gewünschten Traffic zu erzielen.

Max Mustermann war also Test Traffic und ist auf unsere Seite gespült worden. Nachdem Max von unserer Seite sichtbar begeistert war  hat er sich diese genauer angeschaut und uns zurecht folgende E-Mail gesendet :

E-Mail Max Mustermann

 

Vielen Dank Max Mustermann. Schade, dass Du dich bei deiner Telefonnummer ebenfalls vertippt hast. Wir suchen seit heute einen guten Lektor denn den alten haben ich eben gefeuert !

 

Diese Kritik erreicht uns zurecht. Wir predigen in unseren Leistungen von Optimierung und guten Texten und erstellen im Kundenauftrag Content und dann so etwas. Max da gebe ich dir Recht, das darf nicht vorkommen. Problem erkannt Gefahr gebannt. Wir arbeiten auf Hochtouren daran unsere Rechtschreibung zu optimieren.

Für alle die ebenfalls Schmerzen dabei haben unsere Texte zu lesen wurde ein Formular eingerichtet in dem Ihr angeben könnt welche Wörter / Inhalte  ihr gerne verbessert haben möchtet. Das Formular findet ihr ab jetzt hier :

Fehler melden

 

 

 

Formular :

Wir versprechen ersthaft über eure Vorschläge nachzudenken.

Nun zum im Titel versprochenen Beitrag.

Ist die Rechtschreibung ein Rankingfaktor ?

Zu diesem Thema gibt es in Netz einige interessante Artikel von Kollegen. Fakt ist, das über die Rankingfaktoren an sich nur spekuliert werden kann. Interessant ist eine Testreihe von einem Kollegen der Seiten mit unterschiedlicher Rechtsschreibung über einen Langzeittest verfolgt hat und es nicht nachweisen konnte das die besser geschriebenen Texte Vorteile bei der Plazierung hatten.

Eine weitere interessante Meldung ist ein Video von Matt Cutts dem Sprachroh von Google im Youtube Kanal GoogleWebmasterHelp.

Die Frage lautet:

 Do spelling and grammar matter when evaluating content and site quality?

 

Fazit:

Was Matt Cutt uns im wesentlichen mitteilt ist, das die Grammatik und die Rechtschreibung nicht direkt als Rankingfaktor genutzt werden. Allerdings sehen spätestens die Nutzer ob die Inhalte zufriedenstellend sind. Und diese senden wiederum Signale.

Da Google ständig an den Rankingfaktoren arbeitet und gerade bei stark umkämpften Keywörtern die Optimierungsmaßnahmen immer feiner werden könnte ich mir schon vorstellen das eines Tages die Rechtschreibung ein Rankingfaktor wird. Zumindest in Bereichen wo im obersten Level optimiert wird.Und wenn nicht direkt dann indirekt durch Nutzersignale.